HOME |  Über uns |  Bilderbuch |  Links |  Termine |  Mitmachen

Über uns

Über uns

Philosophie

Historie

initiatoren

 


Unter dem Zeichen „Das Blaue Herz“ fördert die City Stiftung Berlin seit ihrer Gründung im Jahr 2004 die Entwicklung und Verschönerung der innerstädtischen Regionen vor allem mit temporären Kulturinszenierungen – wie der Gestaltung von Straßenzügen, Plätzen, Denkmälern, Gebäuden und Stadtmöbeln mit Licht, Wasser, Farbe und Grün. Dazu führt die Stiftung Menschen und Unternehmen zusammen, die bereit sind, sich für einen lebens- und liebenswerten Stadtraum zu engagieren.

Markantes Beispiel ist das „Festival of Lights“, das von 2005 bis 2009 von der City Stiftung Berlin veranstaltet und von der Eventagentur Zander & Partner ausgerichtet wurde, die seit 2010 Veranstalter ist. Später zeichnete die City Stiftung Berlin für das offizielle Charity-Begleitprogramm des Festivals of Lights verantwortlich. Mit Begründung von „Berlin leuchtet“, dem neuen Lichterfest in Berlin, übernahm die „Aktion Augen-Licht“ ab 2013 in Zusammenarbeit mit „Kinder in Gefahr“ und der City Stiftung Berlin die Durchführung der Charitysonderprogramme mit dem Ziel, gemeinsame Erlebnisse für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen im Zeichen des Blauen Herzens zu ermöglichen.


Eine Sinfonie von Wasser, Licht und Musik entstand ab 2011 mit der „AQUARELLA“ in Zusammenarbeit mit der Reederei Riedel als Lichterfahrt auf der Spree durch das abendliche Berlin. Mit der „AQUARELLA“ verbunden sind weitere Veranstaltungen für sozial benachteiligte Menschen und Menschen mit Handicap. Seitdem findet die „AQUARELLA“ jedes Jahr im August an zwei Wochenenden statt. Leider konnte der Erfolg 2020 aufgrund
der Pandemie nicht fortgesetzt werden.


Ein internationales Picknick „DELICANTO“ initiierte die City Stiftung Berlin erstmalig 2014 in Zusammenarbeit mit dem Mitglied des Deutschen Bundestages, Johannes Selle, sowie zahlreichen Botschaften aus aller Welt in Berlin. Das bunte Angebot internationaler Spezialitäten und Darbietungen wurde 2014 im Schloss Diedersdorf, 2016 in Zusammenarbeit mit der KPM in Berlin sowie 2018 mit dem FEZ in der Wuhlheide zur Attraktion für zahlreiche Besucher.


Ziel ist es, das pulsierende Leben der Hauptstadt mit dem kosmopolitischen Flair von Menschen aus verschiedenen Kontinenten auf einem Marktplatz der Nationen zu einem facettenreichen Mosaik zusammenzuführen.


Weitere Veranstaltungen sind geplant.



 

 

 

Gremien | Satzung | Impressum

© City Stiftung Berlin